Erwachsene mit Migrationshintergrund, Zuwanderer und geflüchtete Menschen in den Hamburger Arbeitsmarkt zu integrieren – das ist Ziel des IQ Netzwerks Hamburg – NOBI. Unter dem Dach des bundesweiten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ bieten wir verschiedene Angebote rund um Beratung, Qualifizierung und Schulungen

 

NEWS

Chickpeace: geflüchtete Frauen gründen Cateringservice

[22.06.18] 

Was 2016 als Integrationsprojekt in einer Harburger Flüchtlingsunterkunft begann, ist heute ein professionelles Catering-Unternehmen geworden. Der Name Chickpeace ist eine Mischung aus Chickpeas (Kichererbsen), Chicks... mehr 

artikel-trennen

Migrationsstudie: mit Betreuung und Praxis erfolgreich zur Ausbildung

[19.06.18] 

Werden geflüchteten Menschen persönlich betreut, finden sie leichter eine Berufsausbildung. So das Ergebnis der diesjährigen Migrationsstudie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der Bundesagentur für Arbeit (BA).... mehr 

artikel-trennen

"Ich bedecke doch lediglich meinen Kopf, nicht mein Gehirn"

[12.06.18] 

Sie sind Handwerkerin, Ärztin oder Erzieherin – mit einer neuen Broschüre werden 10 kopftuchtragende Frauen vorgestellt, die erfolgreich in den verschiedenen Berufsfeldern im Hamburger Arbeitsmarkt tätig sind. Als Vorbilder... mehr 

artikel-trennen

Zu Netzwerk IQ

Koordiniert durch:

 

 

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit