Startseite   >   IQ Netzwerk Hamburg   >   Teilprojekte 

Faire Integration: Beratungsstelle für geflüchtete Menschen

Projektträger: Arbeit und Leben Hamburg

Mindeststandards auf dem deutschen Arbeitsmarkt, Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis, Probleme mit dem Arbeitsvertrag oder der Bezahlung: Das Berater-Team der Anlaufstelle „Faire Integration“ klärt geflüchtete Menschen sowie Menschen aus Drittstaaten über ihre Rechte auf und unterstützt sie dabei, diese einzufordern. Bei Bedarf werden die Ratsuchenden zu Behörden oder anderen Institutionen begleitet oder ein Fachanwalt hinzugezogen. Die Beratung erfolgt in mehreren Sprachen. Sie ist kostenlos und vertraulich.

Arbeit und Leben arbeitet eng mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund DGB Hamburg zusammen. Das Bildungswerk ist Teil eines Netzwerks aus Betrieben, Behörden, Weiterbildungseinrichtungen und Migrantenorganisationen.

Kontakt

Arbeit und Leben Hamburg
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg

 

Tarek Jabi, Projektleiter
040/28401675
tarek.jabi[at]hamburg.arbeitundleben.de

 

Webseite

www.hamburg.arbeitundleben.de/faire-integration

Zu Netzwerk IQ

 

 

 

 

Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit